Touristisches

TuS Busdorf e.V. - Sportbootsparte

Wiking Haddeby

Touristisches

 

der Name Haddeby (= Haithabu) sagt schon alles: Unser Hafen liegt inmitten des ehemaligen Handelszentrums der Wikinger aus der Zeit um 1000 n. Chr. und gehört seit 2018 zum UNESCO Weltkulturerbe. 

 

Das Wikingermuseum Haithabu ist zu Fuß in 5 Minuten bequem zu erreichen. Auch die in der Nähe gelegenen Wikingerhäuser sind sehenswert. Mit etwas Glück kann man hier echten Wikingern bei der Ausübung ihres Handwerks zusehen.

 

Schloss Gottorf mit den Landesmuseen und dem Barockgarten ist in wenigen Minuten mit den Buslinien 1635 und 4810 erreichbar. Die Haltestelle liegt gleich links von der Hafenzufahrt vor dem Restaurant Odin's.

 

Das Danewerk bildete im 7.-12 Jahrhundert den südlichen Grenzwall Dänemarks und gehört ebenfalls zum Weltkulturerbe. Die ca. 30 Kilometer lange Anlage reichte von Haithabu bis Hollingstedt, dem "Nordseehafen" Haithabus an der Treene. Das Museum nahe der Waldemarsmauer ist mit den Buslinien 1635/4810 und 1508 (Umstieg SL Oberlandesgericht) erreichbar. Wer gut zu Fuß ist, kann entlang des historischen Verbindungswalls (ausgehend vom Haithabuer Halbkreiswall) ca. 6 Kilometer wandern.

 

Natürlich lohnt auch ein Besuch der Stadt Schleswig mit Dom und Holmer Fischersiedlung. Nach Schleswig (Stadthafen) kommt man am bequemsten mit der Fähre "Hein", Abfahrt unmittelbar an der östlichen Hafengrenze.

 

 

 

 

(C) 2016 TuS Busdorf - Sportbootsparte